PRESSE

Lesen Sie hier alles über die phantastischen Wirkungen von Moringa und Kokosöl!

Auf eine Pflanze kann man kein Patent anmelden!

Auf eine Pflanze kann man kein Patent anmelden und exklusiv Profit erwirtschaften. Daher fristet Moringa NOCH ein Dornröschendasein. Denn: Moringa ist die nährstoffreichste Pflanze der Welt mit mehr als 90 gesundheitlich bedeutsamen Vitalstoffen und damit eine „Vitalstoffbombe“. Moringa ersetzt Multivitamin- und Mineralstoffpräparate.

 

Ein neuer Stern am Himmel der Super-Lebensmittel ist aufgegangen.

Ein neuer Stern am Himmel der Super-Lebensmittel ist aufgegangen. Es handelt sich um Moringa Oleifera, ein Baum vom Fusse des Himmalaya, und die vielleicht nährstoffreichste Pflanze der Welt. Professor Dr. Klaus Becker von der Universität Hohenheim nennt Moringa „Die wichtigste Pflanze der Menschheitsgeschichte. Es handelt sich um ein Adaptogen, eine der seltenen Heilpflanzen, welche alle körperlichen Funktionen und damit auch die seelischen harmonisieren und optimieren. Ein Adaptogen gibt es nur einmal unter rund 8000 Heilpflanzen.

Moringa als Blattpulver enthält:

  • Doppelt so viel Eiweiss wie Soja,
  • 7 mal so viel Vitamin c wie Orangen,
  • 4 mal so viel Vitamin A wie Karotten,
  • Doppelt so viel Magnesium wie Braunhirse,
  • 17 mal so viel Kalzium wie Milch,
  • 25 mal so viel Eisen wie Spinat,
  • 15 mal so viel Kalium wie Bananen,
  • 7-mal so viel Vitamin B1 und B2 wie Hefe,
  • 6 mal so viele Polyphenole wie Rotwein,
  • 4 mal so viel Folsäure wie Rinderlebe,
  • 4 mal so viel Vitamin E wie Weizenkeime,
  • Doppelt so viele Faserstoffe wie Weizenvollkornprodukte,
  • 1,5 mal so viele essenzielle Aminosäuren wie Eier mit idealem Aminosäureprofil,
  • 26 antientzündlich wirkende Substanzen,
  • 46 Antioxidanzien, das sind Radikalenfänger,
  • Den Höchst-ORAC-Wert von 75 000, der je gemessen wurde, und der Ausdruck ist vom antioxidativem Potenzial,
  • Hohe Anteile hochwertiger Fettsäuren Omega-3, -6 und -6 sowie herzschützende mittelkettige Fettsäuren (MKF),
  • Den Höchstwert an Chlorophyll, der je gemessen wurde,
  • Die Wunderstoffe Zeatin, Beta-Sitosterin und Salvestrole.

Kein Wunder, dass schon die alte Gesundheitslehre Indiens, die Ayurveda, Moringa pries als „Lebensspender“ und „Geschenk des Himmels“. Es handelt sich um einen Kreuzblüter. Diese Pflanzenfamilie enthält „mehr Krebshemmer, als jede andere Pflanzenfamilie zu bieten hat.“ (Professor Walter Veith). Moringa wächst bis zu 12 Meter hoch. Die Samen nur eines Baumes können 30 000 Liter Wasser filtern, wichtig für Entwicklungsländer. Mit 130 Tonnen pro Hektar liefert Moringa die grösste Biomasse aller Nutzpflanzen, Chinaschilf zum Beispiel nur 40 Tonnen.

Professor Claus Barta schreibt in seinem Moringa-Buch: „Man optimiert mit Moringa-Pulver den Mineralienhaushalt und den Organ–, Zell- und Energiestoffwechsel.“ 100 Gramm Blattpulver enthalten sensationelle 200 Milligramm Vitamin C, alle B-Vitamine, Vitamin A in Form von Betakarotenen und Vitamin E, das Fruchtbarkeitsvitamin. 45 % des Blattpulvers bestehen aus hochwertigem Eiweiss. Moringa enthält alle 8 essenziellen und nicht essenziellen Aminosäuren bei idealem Aminosäureprofil und ist daher wichtig für Kinder, Jugendliche, Sportler, Kranke, Geistesarbeiter, Schwangere, Stillende, Veganer und Menschen mit chronischem Stress, die einen erhöhten Eiweissbedarf haben. Das Behenöl aus den Samen wurde schon im alten Ägypten als Heilmittel und Schönheitselixier geschätzt und als Grabbeilage Pharaonen beigegeben. Innerlich angewendet, bekämpft Moringa-Öl Arterienverkalkung und senkt den Blutzuckerspiegel, und äusserlich lösen sich Altersflecke auf.

Die Catechine in Moringa gehören zu den Polyphenolen und fördern die Apoptose, den Zelltod von Krebszellen. Ausserdem stärken sie das Herz und wirken antikanzerogen, antioxidativ, antimikrobiell, antiviral, immunstärkend, entzündungshemmend und beugen Herzinfarkt und Schlaganfall vor. Moringa ist die einzige natürliche Quelle von Zeatin, dem Jungbrunnenhormon. Die Wachstumshormone oder Zytokine, zu denen Zeatin gehört, bewirken ein Anti-Aging von innen und aussen, beugen Alzheimer vor, fördern die optimale Zellteilung und versiebenfachen(!) die Nährstoffaufnahme der Zelle, wie wissenschaftliche Studien belegen. Beta-Sitosterin ist eine Wunderwaffe zum Schutz des Herzens, weil es die Blutfettwerte verbessert und den Spiegel vom „bösen“ Cholesterin LDL senkt und gleichzeitig den vom „guten“ HDL steigen lässt. Es beugt Prostata- und Dickdarmkrebs vor und normalisiert den Blutzuckerspiegel und bekämpft Entzündungen. Salvestrole sind die Antwort der Natur auf Krebs. Die Bildung von Krebszellen wird verhindert, Tumorzellen sterben ab und begehen Harakiri, und bei vielen Patienten verschwand die Krebserkrankung, und es gab auch keine Rückfälle, wenn sie weiter Moringa-Pulver einnahmen. Ein bis zwei Teelöffel haben schon eine durchschlagende Wirkung. Sie werden sich fühlen, als wenn endlich der lang ersehnte Regen auf ein ausgedorrtes Stück Land fällt. Endlich bekommt der Körper das, was er braucht, und was unsere hoch gezüchteten Pflanzen auf ausgelaugten Böden nicht mehr liefern. Salvestrole übrigens finden sich nur in Bioobst und –Gemüse, weil sie einen natürlichen Pflanzenschutz darstellen, den die Pflanzen im konventionellen Landbau nicht mehr benötigen.

Moringa bei Sehschwäche
Moringa ist auch der perfekte Augenschutz und verhindert AMD, die altersbedingte Makulardegeneration, an der in Deutschland mehr als zwei Millionen leiden. Der Grund: Moringa liefert Beta-Karotin, Lutein und Zeaxanthin. Moringa ist gut für alle Arten von Sehschwäche.
Moringa bei psychischen Erkrankungen
Auch für die Psyche hat Moringa einiges zu bieten. Die Vitalstoffe wie DHA und Serotonin dieses „Wunderbaums“ schützen vor Alzheimer, stärken die Nerven, schenken ein besseres Gedächtnis und stärken die Funktionen der Botenstoffe wie Serotonin und Dopamin. Kein Wunder, dass Moringa unmittelbar stimmungsaufhellend wirkt und eine Offenbarung darstellt für Menschen, die unter Burnout, Stimmungsschwankungen, Ängsten und Depressionen leiden. Oft steckt dahinter nämlich nur ein Vitalstoffmangel. Unser Gehirn wiegt nur 4% vom Körpergewicht, braucht aber 25 % der Nährstoffe, die wir zu uns nehmen. Ein Vitalstoffmangel macht sich daher im Gehirn besonders gravierend bemerkbar. Moringa bekämpft antioxidativen Stress, eines der Hauptursachen von Burnout.
Moringa in der Schwangerschaft
Moringa ist eine grosse Hilfe für Mutter und Kind, nicht nur in Entwicklungsländern, wo es Leben rettet, wie die Organisation „Trees for Life“ auf ihrer Website belegt. Die werdende Mutter und das Ungeborene werden besser mit Nährstoffen versorgt, Mangelzuständen wird vorgebeugt. Ist das Kind geboren, haben Stillende, die Moringa essen, durchschnittlich ein Drittel mehr Muttermilch bei wesentlich besserer Qualität dank Betakarotenen, Kalzium und wertvollen Fettsäuren. Nimmt schon die Schwangere Moringa-Pulver, kommt es viel seltener zur gefürchteten postnatalen Depression, die den wichtigen Bonding-Prozess zwischen Mutter und Kind verhindern kann.
Moringa für eine gesunde Verdauung
Moringa sorgt für eine gesunde Verdauung, indem es eine gesunde Darmflora stärkt, die Leber entgiftet, Medikamentenrückstände entgiftet, Darm und Körper ins Säure-Basen-Gleichgewicht bringt, und es leicht macht, sein Idealgewicht zu halten, indem Bitterstoffe und Enzyme einem trägen Stoffwechsel einheizen. Senioren profitieren von Moringa, indem Lebensfreude, Wachsamkeit und Agilität zunehmen, das Gehirn von einem antioxidativem Schutzschild beschützt wird, und die Nährstoffaufnahme durch Zeatin verbessert wird. Sportler erleben, dass Fitness und Ausdauer gesteigert wird, die Radikalenbildung gestoppt wird und der Körper optimal mit Nährstoffen versorgt wird.
Moringa als Anti-Aging
Moringa ist wichtig für eine schöne Haut. Das Moringa-Öl schützt vor freien Radikalen. Damit stoppt es die Bildung von Falten und Altersflecken. Durch Lutein und Zeatin werden Haut und Haar verjüngt. Lycopin schützt vor UV-Licht, und das OPC in Moringa regeneriert das Kollagen. Moringa stärkt die Leberfunktion und entlastet damit die Ausscheidung durch die Haut. Haare und Fingernägel werden stark und glänzend. Auch Tiere leben mit Moringa auf. Sie werden fitter, fröhlicher, lebendiger, und sind seltener krank. Das Fell glänzt wieder, und die Augen hören auf zu tränen. Alte Tiere erleben ihren „zweiten Frühling“. Auch für Verletzungen ist Moringa ein Segen. Man kann mit Wasser eine Paste aus Moringapulver anrühren und direkt auf die Wunde auftragen und mit einem Verband abdecken. Firmen wie „MoringaGarden“ haben preiswertes Tierfutter auf Moringa-Basis im Programm.

 

 

Die Erfahrungen von Anwendern sind überzeugend. Kopfschmerzen verschwinden, ein 12-Stunden-Arbeitstag hin und wieder ist kein Problem mehr, endlich wird ohne Diät das Idealgewicht erreicht und gehalten, das Blutbild und die Cholesterinwerte verbessern sich, Anwender spüren viel mehr Energie und Tatendrang, Allergien verschwinden, die Hormone spielen nicht länger verrückt in den Wechseljahren, Menschen erleben mehr Leichtigkeit und Lebensfreude, Depressionen verschwinden, Haare bekommen ihre natürliche Farbe zurück und wachsen wieder dicht, Warzen verschwinden, bleierne Müdigkeit gehört der Vergangenheit an, auch bei Extrembelastung sind Menschen topfit, Migräne geht weg, der Schlaf verbessert sich, der Zuwachs an Ausdauer und Kraft ist spektakulär, Eltern berichten, dank Moringa ein „neues Kind“ geschenkt bekommen zu haben. Alle diese Berichte können Sie in meinem Moringa-Buch nachlesen, mit vollem Namen und Adresse der Einsender.

Zellgesundheit ist unser wahrer Wohlstand. „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“, sagte der berühmte Philosoph Arthur Schopenhauer. Mit Moringa erleben Menschen mehr Lebensfreude, Enthusiasmus, Energie und Tatendrang. Der Körper, so Theresa von Avila, ist der Tempel des Geistes und sollte entsprechend rein und gesund erhalten werden, damit der Geist gerne in ihm wohnt und zu Höchstleistungen in der Lage ist. Moringa ist für mich ein Jungbrunnen und vielleicht das Lebenselixier, der Stein der Weisen, nach dem die Menschheit seit Jahrtausenden gesucht hat. „Es ist nicht genug, zu wissen, man muss es auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.“, schrieb Johann Wolfgang von Goethe. Ein langes Leben bei strahlender Gesundheit wurde uns in die Wiege gelegt, ist unser Geburtsrecht. Mit Moringa können wir es trotz Vitalstoffmangel und Stress beanspruchen, hier und jetzt.

Herzlichen Dank an Frau Barbara Simonsohn
für diese ausserordentliche Forschungsarbeit.

Quelle: expresszeitung.ch

Online-Shop
Bio Kokos-Produkte
Bio Moringa-Produkte